Den letzten Weg gemeinsam gehen
                                  Den letzten                                 Weg gemeinsam gehen 

Wir sind nicht allein in der Gemeinschaft verwaister Eltern ... 

Hier erfahren wir liebevolle Zuwendung und Verständnis, hier finden wir Hoffnung. Unsere Kinder sind gestorben - in unterschiedlichem Alter, aus unterschiedlichen Gründen!

Was uns vereint ist die Liebe zu ihnen sowie der Schmerz und die Sehnsucht!  Unterschiedliche Lebenssituationen führen uns zusammen, verschiedene Glaubens-richtungen. Das macht uns zu einer eigenartig - einzigartigen Familie.

Es gibt junge Menschen bei uns und ältere.

Manche sind schon sehr weit in ihrer Trauerverarbeitung, andere aber fühlen 'Trauer und Schmerz so frisch und so entsetzlich leidvoll, dass wir uns hilflos fühlen und keine Hoffnung sehen. Manche von uns haben zum Glauben gefunden als einer lebendigen Kraftquelle, andere suchen  verzweifelt nach Antworten. Manche von uns sind wütend, erfüllt von Schuldgefühlen oder tiefer Depression, andere strahlen inneren Frieden aus.

 

Aber, welchen Schmerz auch immer wir in die Gruppen der verwaisten Eltern mit-

bringen: Wir werden diesen Schmerz teilen und sind darin verbunden, so, wie wir durch die Liebe zu unseren Kindern verbunden sind.

Wir alle suchen und kämpfen um unsere Zukunft, aber wir sind darauf angewiesen,  dies gemeinsam zu tun,

indem wir uns gegenseitig helfen,

indem wir Freude und Leid miteinander teilen, die Wut und den Frieden, den Glauben und die Zweifel. 

So wird Hilfe möglich auf dem langen und leidvollen Weg durch die Trauer.

So lernen wir zu trauern und wir verändern uns und wachsen.

Wir sind nicht allein in der Gemeinschaft verwaister Eltern.

 

(in freier Übertragung M. Voss-Eiser)   

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hospizdienste Lahn-Dill gGmbH